Veranstaltungen

Die nächsten Veranstaltungen kommen im Herbst 2021

Vergangene Veranstaltungen:

26.4. | 18.30-21.30 Uhr | Online-Veranstaltung

Verstrahlt – Ist eine nachhaltige Abkehr von der Atomenergie (un)lösbar?

Kann die Atomkraft eine Renaissance erleben? Bieten neue AKW-Typen Lösungsmöglichkeiten, gar für die Klimakrise? Über diese Themen und viele andere wollen wir an diesem Abend sprechen und diskutieren. Neben Expert*innen erwarten wir auch den Umweltminister des Landes Schleswig-Holstein, Jan-Philipp Albrecht, zu einem Grußwort.

21.4. | 18-21.15 Uhr / online

Ein Blick zurück in die Zukunft

Internationaler Brückenschlag zwischen gestern und morgen

Neben Betroffenen / Zeitzeugen aus den Ländern Japan , Ukraine ,Belarus und Deutschland werden auch Gestalter*innen der Energiepolitik, Initiatoren von nachhaltigen Projekten im Rahmen erneuerbaren Energien , Vertreter*innen von Bürgerinitiativen gegen die Atomenergie und Organisator*innen vergangener und zukünftiger internationalen Aktionswochen zu Worte kommen. 

15.4. | 18-20 Uhr | online

(M)ein Leben ohne Ort

Zeitzeugen aus Japan, Belarus, Ukraine, Gorleben und Braunkohlerevieren stellen sich und ihr Umfeld per Video vor, erzählen live von Ihrem Leben ohne Ort. In kleinen Gruppen kommen die Zuschauer:innen mit den Zeitzeugen ins Gespräch.

Die "Beluga" in Gorleben bei einer Demo

Im Nachtrag

Das Unsichtbare sichtbar machen

Bild von Kenji Higuchi

Online-Veranstaltung mit Podiumsbeiträgen, Kleingruppen-Diskussionen und Performance-Kunst rund um die Themen: Tschernobyl, Fukushima und die Folgen; Olympia Tokyo 2021; Atomausstieg und Klimadebatte; und vor allem: Wie gelingt die Energiewende?

Ausstellungen

Bild aus RetracingOurSteps

Im Nachtrag

Mit Bildern von Alexander Tetsch (in Kooperation mit .ausgestrahlt), Kenji Higuchi und Guillaume Bression – Carlos Ayesta

Im Nachtrag

Mit Bildern von Kenji Higuchi, Guillaume Bression – Carlos Ayesta und Gabriela Schultze

higuchi
Porträt von Kenji Higuchi

Im Nachtrag

Hörbilder

Mit der Ausstellung „Hörbilder“

Interviews und Fotos: Gabriela Schultze, Martin Kastranek

Design: Bianca Unnasch